Konzeptarbeit mit Gaumenfreuden

Unser Konzept ist uns wichtig. Es ist eine jeweilige Momentaufnahme und wird weiterentwickelt. In einem Konzept stehen Absichtserklärungen und wie wir uns die Arbeit im Idealfall vorstellen. Manchmal weicht die Realität vom Ideal ab. Auch bei uns.

Download
Unser Konzept zum Lesen, Drucken, Speichern
Konzept_PAS-Gerritstr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

Unsere Herzenssache - das Essen

Auf das Essen in unserer Einrichtung sind wird besonders stolz. Unsere Köchinnen kochen engagiert, mit Lust und Verstand und das schmeckt man. Wir kochen vollwertig, überwiegend aus biologisch – dynamischem Anbau. Wir versuchen den Kindern und uns den Wert eines guten Essens immer wieder praktisch nahe zu bringen. Dazu gehört auch ein guter Duft, der durch die Räume weht. Der Essensplan hängt wöchentlich im Flur und unsere Küche ist für Rückmeldungen und Kommentare aufgeschlossen.
Das Essen ist freiwillig - allerdings soll probiert werden. Das bedeutet, jedes Kind erscheint und wir haben einen Überblick über die Essentscheidungen. Gerade bei neuen Eltern führt das Freiwilligkeitsprinzip immer wieder zu der Frage, ob Kinder genügend essen? Antwort: Ja, warum denn nicht? Wenn es schmeckt! Sollte jedoch das Mittagessen mal völlig an einem kleinen Erdenbürger vorbeigehen gibt es durchaus die Möglichkeit mit kleinen Köstlichkeiten „gerettet“ zu werden – Obstteller, Imbiss am Nachmittag...! Die Kinder haben die Möglichkeit sich über einen flexiblen Zeitplan zum Essen zu begeben. Ein Kindertischdienst deckt auf, holt das Essen frisch aus der Küche und jeder nimmt sich seine Portion mit gewaschenen Händen selbst. Sind die immer zu groß – greifen wir ein. Mit Nahrungsmitteln wird auch bei uns am Tisch nicht gespielt. Nach dem Essen räumen die Kinder ihr Geschirr selbst ab und stellen es auf den Teewagen. Wir versuchen in Ruhe zu essen – aber das ist bei Kindermahlzeiten ein relativer Begriff.
Wichtig: Es wird im Sitzen gegessen und keine Nahrung mit nach draußen genommen - das gilt im Prinzip auch bei Festen. Die Erzieher und Praktikanten führen kindzentrierte Tischgespräche. Süßigkeiten im konventionellen Sinn haben in unserem Haus keinen Platz. Wichtig ist beim Thema: „Essen“: Wir Erwachsenen sollten uns unserer Vorbildfunktion bewusst sein: Dein Kind isst wie DU.

 

Zum Reinschnuppern: Video über unsere Kindergarten Küche